zum Buch Zurück zur Übersicht

Autor: Sarah Schmidt

Verlag: Insel Verlag

Seitenzahl: 261

  • Preisca. 13 €

Weit weg ist anders

Sarah Schmidt schreibt als freie Autorin und lebt seit dem Jahr 1976 in Berlin. 1992 veröffentlicht sie, unter anderem in der Literaturzeitschrift Salbader, ihre ersten Texte. Von 1995 bis 1998 war sie Mitglied der Reformbühne Heim & Welt in Berlin. Viele Jahre lang war sie die einzige Frau auf den Lesebühnen Berlins. Seit 1996 ist sie ein festes Mitglied der Berliner Lesebühne Frühschoppen.

Im Buch WEIT WEG IST ANDERS sind zwei alternde Damen die Hauptprotagonistinnen. Edith Scholz, Berlinerin mit frecher Schnauze und selbstbestimmten Lebenssinn vertritt die Meinung „Frau sein heißt allein sein können“. Ab und an ein Gläschen Schnaps, dann ist sie mit ihrem Leben zufrieden. Ein Sturz und der darauffolgende Aufenthalt in einer Rehaklinik auf Usedom lässt sie die Bekanntschaft mit Zimmernachbarin Christel Jacobi machen. Überdreht freundlich und esoterisch angehaucht, ist diese der Meinung „ Alte Weiber müssen zusammenhalten“. Im Laufe ihrer Reise, zu der beide gemeinsam aufbrechen, befreit sich Edith ein Stück weit aus ihrem Einsiedlerleben und Christel kann sich ihrem Problem mit ihrer Tochter stellen.

Der Autorin gelingt es mit ihrem einfühlsamen Schreibstil, die Figuren persönlich wachsen zu lassen und in die Tiefe ihrer Psyche nachzuspüren. Alt ist nicht gleich wirr im Kopf = Respektvoller Umgang und Verständnis bringen zwischenmenschliche Nähe. Ernstere Themen wie Alterseinsamkeit, Krankheit (eingeschränkte Bewegung) und der Umgang der Gesellschaft mit alten Menschen nimmt den Leser auf ein emotionales Leseerlebnis mit.


logo

Ihr habt kostenlose oder preiswerte Produkte, Angebote oder Aktionen?
Wir werben kostenlos dafür!


Ihr wollt über aktuelle Sparschwein-Angebote informiert werden?


Wenn Ihr die Seite toll findet, gebt uns bitte eine kleine Spende!
z. B.: 1 € Danke!

(Pro Spende gehen 1,2 % + 0,35 € an PayPal als Bearbeitungsgebühr.)